Einen Roman beginnen

Aktuell beginne ich mit der Arbeit am nächsten Kriminalroman mit meiner Heldin, Teelady Berenike. Das Exposé dazu steht seit Herbst und ist vom Verlag abgenickt.

—————————————————————————————-

Autorenberatung vom Profi

Was fehlt Deinem Roman zur Veröffentlichung?

Lass Dein Manuskript auf Herz und Nieren prüfen.

Nur wenige Plätze im Februar und März  frei.

www.texteundtee.at/schreibcoaching.php

—————————————————————————————-

Vor kurzem begann ich also damit, dem Exposé-Skelett mehr Fleisch zu verleihen. Dazu überlege ich mir den genaueren Handlungsverlauf, und wie ich die Aufklärung des Verbrechens im Buch erzählen will.Dem folgt nach Möglichkeit ein erster Szenenplan.

Ich mache mir Gedanken zu meinen Figuren, tauche noch stärker in ihre Biografien ein, in ihre Handlungsmotive.

Und wieder einmal bin ich verblüfft von diesem magischen Vorgang, der offenbar seit dem Schreiben des Exposés vor sich gegangen ist: die Figuren und ihre Geschichte haben sich quasi im Unbewussten weiter entwickelt.

Das hat nichts damit zu tun, wie es NeuautorInnen oft geht, dass die Figuren „tun was sie wollen“. Viel mehr liegt dieser Effekt daran, dass die Figuren so gut entworfen wurden, dass sie innerhalb ihrer eigenen Logik ein Eigenleben entwickeln können. Und das dürfen sie auch …

Und wie ist Dein Verhältnis zu Deinen Figuren?

Advertisements
Kategorien: Ein Buch schreiben, Romanschreiben | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: