Wie man sich …

… setzt, so schreibt man.

Denn der eigene Arbeitsplatz spielt eine nicht unerhebliche Rolle beim Schreiben, finde ich. Hier zum Beispiel genieße ich den Spätherbst beim Korrigieren der Fahnen zu „Narrentanz“. Cafe Latte ausgetrunken, Schreibzeug in Griffweite, bequem die Füße hochstellen.

Und Ihr so?

Anni Bürkl, Fahnen korrigieren

Anni Bürkl, Fahnen korrigieren

Advertisements
Kategorien: Ein Buch schreiben, Rund ums Schreiben | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: